Was leistet DBD-BIM?

DBD-BIM ist ein Online-Dienst, der standardisierte Bauteileigenschaften, Leistungsbeschreibungen und regionale Orientierungspreise zur Verfügung stellt; um diese mit den Bauteilen eines Bauwerksmodells zu verknüpfen. Die Bauteileigenschaften basieren auf der BIM-Klassifikation nach STLB-Bau - DIN SPEC 91400. Die Bauteileigenschaften bestehen aus Materialdefinitionen und sich daraus ergebenden planerischen Kostenwerten. Die Materialdefinitionen können in einem vom Nutzer wählbaren Detailierungsgrad definiert werden.

Voraussetzung ist, dass das Programm für die Bauwerksmodellierung - egal ob dieses ein CAD oder ein alphanumerisches ist - DBD-BIM über eine interne Schnittstelle angebunden hat.

DBD-BIM liefert eine Kostenauswertung , soweit die Bauteile DBD-BIM Eigenschaften zugewiesen haben. Diese Auswertung nennt u.a. auch differenzierte Kostenanteile für Löhne und Baustoffe.

Für die Weiterverarbeitung dieser Informationen in einem anderen Programm werden Modelldaten mit Eigenschaften in einem BIM-LV-Container nach DIN SPEC 91350 zur Verfügung gestellt.

Zusätzlich stehen u.a. GAEB-Schnittstellen für den Export von Mengen und Leistungsverzeichnissen (in Kurztextform) zur Verfügung.

Die exportierten Leistungsverzeichnisse tragen den STLB-Bau Schlüssel. Dies ermöglicht unter Anwendung von STLB-Bau die vollautomatische Ergänzung von Leistungsbeschreibungen als Langtext in den weiterverarbeitenden Programmen.

Bildlich gesprochen, "bestäubt" DBD-BIM die Bauteile eines Bauwerksmodells. Die Früchte, die daraus entstehen, sind Leistungsverzeichnisse und Kostendaten. Gönnen Sie sich 1 Minute und 30 Sekunden, um DBD-BIM mal aus einer anderen, künstlerischen Perspektive im Film zu betrachten- und schauen Sie danach, was das in der Praxis nutzt.

DBD-BIM im Film